Mrz 27, 2014

Stadtdenker – Ein Spielraum für urbane Entdeckungen

Buch

Im Frühjahr 2015 zog es eine Gruppe von Architekturstudenten der UdK Berlin für eine Woche nach Paderborn, um als Stadtdenker ein ungewöhnliches Experiment durchzuführen. Mittelpunkt ihrer Reise war die Stadt selbst, die in all ihren Facetten kennengelernt werden sollte. Dabei ging es weniger um die allgemein eher bekannten Sehenswürdigkeiten, als um die Orte und Dinge, die oftmals im Verborgenen bleiben, bzw. erst auf den dritten oder vierten Blick sichtbar werden. Im engen Dialog mit den Einwohnern Paderborns wurden dazu verschiedene Interventionen und Spiele durchgeführt, um sich mit der Stadt befassen. Dies führte dazu, dass Altbekanntem und gerade deshalb häufig Unbeachtetem eine frische, unvoreingenommene Sicht zuteil wurde. Die Stadtdenker hatten somit Zugang zu den höchst individuellen Bildern und Vorstellungen der Einheimischen von Ihrer Stadt. Sie konnten eine neue Auseinandersetzung mit der Stadt Paderborn initiieren und durch ihren unvoreingenommen Blick von außen selbst interessante Impulse beisteuern.
Das Projekt fand im Rahmen des städtischen Modellvorhabens Baukultur in der Praxis statt, das vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung gefördert wurde und darauf abzielt, ein Bewusstsein für die eigene Baukultur zu stärken.
Aufgrund des großen Erfolges ist es jetzt in Buchform im Jovis Verlag erschienen. Studio Palissa durfte hierfür die Gestaltung verantworten.


→ Stadtdenker – Ein Spielraum für urbane Entdeckungen in Projekte